Linienmanager neigen dazu, durch ihre Rolle und Funktion voreingenommen zu sein. Der Vertrieb denkt in Preisfragen. Ingenieure denken in Technologie. Marketingleute denken über Kundensegmentierung und Kommunikationskanäle nach. Deshalb stellen sie den Kunden einseitige Fragen und hören, was sie gerne hören möchten. Als Folge davon ist die Innovation fehlgeleitet, die Wachstumsstrategie könnte fehlerhaft sein.

Ist es nicht frustrierend, dass dies geschieht, obwohl man die Kunden kennt? Das Verständnis ist anders. Man gräbt tief, bis klar wird, warum ein Kunde auf eine bestimmte Art und Weise denkt, fühlt, entscheidet oder handelt.

Hochkarätige Marketing- und Werbefachleute, die Experten für die Erzeugung von Wünschen, wissen das seit Jahren. Sie nutzen ein Konzept namens Customer Insight als wichtigste Grundlage, um die Wahrnehmung der Kunden zu formen sowie deren Einstellungen, Gewohnheiten und Verhalten zu verändern.

Wir denken, dass das Customer Insight-Konzept für die Innovation sehr nützlich ist. Es kann die Produktentwicklung leiten, bei der Definition der Marktstrategie helfen und organisatorische Veränderungen vorantreiben.

Mit unserem CFI-Ansatz (Customer Focused Innovation) haben wir eine praktische Methode geschaffen, die in mehr als 100 Projekten Unternehmen geholfen hat, neue Kundeneinblicke zu identifizieren und für Innovationen zu nutzen.

Da mich der Customer Insight mein ganzes Leben lang begleitet hat, lesen Sie hier über meine ganz persönliche Begegnung mit ihm.

 

Ihr Beat Walther